Freitag, 2. November 2012

Vorstellung eines neuen Powerturbos: Matcha

Eine bemerkenswerte, natürliche Alternative zu den Grünteekapseln, die den meisten spätestens nach der Lektüre von Tim Ferriss' Buch "Der 4-Stunden-Körper" bekannt sein dürften, die ich Euch heute vorstellen möchte, ist

Matcha.




Matcha mit Chasen (Bambusbesen) und Raku (Teeschale)


Matcha ist ein zu einem feinen Pulver vermahlener Grüntee, der in Japan fest mit der bekannten Teezeremonie verbunden ist. Auch in China gehört er zur dortigen Teekultur.

Tatsächlich ist der Herstellungsprozess des feinen, hellgrünen Pulvers relativ aufwändig (siehe Video unten) und zeitintensiv, was sich dann auch im Preis widerspiegelt.
1 Gramm Matcha sind gut und gerne mal einen Euro wert.

Da man aber pro Tasse nur 1 bis 2 Gramm benötigt und der einzig weitere Bestandteil - etwas heisses Wasser - recht erschwinglich ist, relativiert sich der Preis dann doch auch wieder. 


Vor allem, wenn man die positiven Effekte für unsere Zwecke berücksichtigt, doch dazu später mehr.

Wer jetzt gleich wieder den Sparfuchs herauskramt:
Ja, es gibt mittlererweise auch günstige gestreckte Mischungen und die Getränkeindustrie hat sich auch schon mit dem Einbau in andere Produkte beschäftigt.
Hier sollte für unsere Zwecke ganz klar gelten: Matcha ganz, oder gar nicht!

Die meisten Verschnitte sind aufgrund des Preises so stark verdünnt, dass eine vernünftige Wirkung im Prinzip nicht mehr gegeben ist. Und so mancher Hersteller packt uns auch gleich wieder nette Sachen wie Zucker oder Milchpulver hinzu, auf die wir gerne verzichten mögen. 
Es ist also nicht alles Matcha, nur weil das irgendwo drauf steht. 

Echter Matcha ist am Besten vakuumverpackt in Dosen zu bekommen. Etwas anderes sollte man auch nicht nehmen. Der Tee verriecht schnell und wird um ihn frisch zu halten nach dem ersten Öffnen nicht ohne Grund im Kühlschrank aufbewahrt. So erhält man sich über ein paar Wochen die Frische.
Matcha am Besten in Dosen beziehen und nach dem
Öffnen im Kühlschrank aufbewahren, so bleibt er frisch.


In der traditionellen Methode wird Matcha in der Schale serviert und mit einem Bambusbesen, dem sogenannten Chasen schaumig aufgeschlagen. Eine echte Alternative für den Bambusbesen gibt es gemäss vieler Schilderungen echter Matcha-Profis nicht, wenn man ein schönes Ergebnis erzielen möchte.

In dem folgenden Video wird gezeigt, wie man Matcha herstellt und wie man ihn richtig zubereitet:




Wer es ganz besonders richtig machen will, wärmt die Schale vorher noch auf, in dem er ein wenig heisses Wasser zuvor eine Weile stehen lässt, damit sie auf Temperatur kommt.
So lange die Schale dickwandig ist, kann man meiner Meinung nach jede haushaltsübliche Schale verwenden, wie z.B. Müslischalen etc. Das dickwandige sorgt dafür, dass der Tee länger die Temperatur hält, und eine normale Tasse oder ein Teeglas sind zu schmal für die Verwendung des Besens.



Verwendung zum Kochen oder für andere Getränke
Matcha kann auch in andere (Koch)-Rezepte eingebaut werden, ich denke ich werde in absehbarer Zeit das eine oder andere hier posten.

Was aber macht Matcha für unsere Zwecke so interessant?
Und warum ist er besser als die Grünteekapseln?

Matcha ist ein natürliches Produkt, das durch seine Konzentration der Bestandteile besser ist als jeder Grünteebeutel, von denen wir ja schon eine Menge im Laufe der Zeit verbraucht haben. Die guten Eigenschaften für den Zweck des Abnehmens werden so verstärkt, was Matcha zu einem echten Powerbeschleuniger macht, den man guten Gewissens in den Ernährungsplan einbauen kann. Und im Gegensatz zu den Kapseln zeichnet sich Matcha durch einen hohen Koffeingehalt aus, der einen zusätzlichen Booster darstellt.


Bezugsquellen:
Neben dem gut sortierten Teeladen Eures Vertrauens um die Ecke kann man sich Matcha auch bequem nach Hause liefern lassen.

Für den gelungenen Start empfehle ich ein Starterkit, da ist der Portionierlöffel Chashaku und der Chasen gleich mit dabei.

STARTERKIT:
Japan Original Matcha - Bio - 30g Dose inkl Besen und Bambuslöffel - 35,90 Euro *

NACHKAUFEN/NUR TEE
Matcha-Tee in Dose 30 gr - 19,90 Euro *
Matcha-Tee in Dose 40 gr - 22,00 Euro *


* Preise zum Zeitpunkt der Recherche (Stand 02.11.2012, evtl zzgl Versandkosten)


FAZIT:
Wer seine Ergebnisse weiter verbessern möchte, sollte den Einbau dieses Powerbeschleunigers in den Ernährungsplan in jedem Fall ernsthaft ins Kalkül ziehen.



Bis später

Kommentare:

Stefan hat gesagt…

hi,
hab mir mal ein starter kit geshopped, schmecken tut es auch ganz gut. Nur bekom ich keinen schaum hin:( bzw mein ungeübetes Handgelenk würde vorher abfallen :)
Wie oft würdest du den ein Schälchen zu dir nehmen pro Tag ?

cu Stefan

NicoDaVinci hat gesagt…

Das mit dem Schaum... Ich hab da auch ein wenig Übung gebraucht. Wenn ich zu viel Wasser nehme oder das Wasser zu kalt ist, kann man sich den Wolf schrubben und es wird nix. Experimentier ein bisschen mit diesen beiden Parametern, dann wirds was... :)

Ich selbst begrenze mir den Matcha auf max 2 Portionen am Tag, der pfeift schon ganz schön rein, Stefan.

Anonym hat gesagt…

Hallo nico,
bin jetzt seit Januar dabei, habe heute von einer Freundin den Matchatee geschenkt bekommen. Kannst du mir ein paar Rezpte empfehlen?

NICO hat gesagt…

Ich mach den traditionell, ohne viel Schnick Schnack.
Du kannst ja mal versuchen wie es für Dich ist, wenn Du ihn mit ein wenig Kokoscreme mischt. Aber ansonsten mag ich ihn so wie er vorgesehen ist am liebsten...

Kommentar veröffentlichen

Seid nett, wenn Ihr kommentiert und überlegt, was ihr schreibt.
Ich bin ein Freund von freier Meinungsäusserung, behalte mir aber vor, ungefragte Werbung, unfreundliche Äusserungen und irrelevante Kommentare zu löschen. Da ich Euch nicht zwingen will, ein Google-Konto oder ein Blogspot-Konto zu besitzen werde ich alle Kommentare zulassen, um aber Spameinträge durch Bots zu vermeiden nur moderiert veröffentlichen...