Sonntag, 10. Februar 2013

Rezept: Beilagen-Chipschen von der Topinambur

Hier ist es nun also, das erste Rezept mit der Topinambur-Knolle.


Topinambur-Chips






Zutaten:
Ein paar Knollen Topinambur
Eine Karotte
Etwas Katenschinken
Butter
Cayennepfeffer
Pfeffer, schwarz
Salz

Zubereitung:
Die Topinambur-Knollen mit dem Sparschäler von der Schale befreien und dann in dünne Scheiben schneiden, gleich mit der Karotte verfahren. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Topinambur-Knollen eingeben. Die Karotten etwas später dazugeben, dann haben sie noch Biss. Gegen Ende den Katenschinken. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken, fertig.



War eine geniale Beilage zu meinem Steak, aber ist wirklich auch mal zum so essen super.
Ich glaube, die sind auch ohne Karotte ein Gedicht, sie haben einen ganz eigenen, leckeren Geschmack. Man darf sie ruhig ein bisschen braun werden lassen, ein bissl Knuspern und Röstaromen schaden nicht. Ich glaube sie funktionieren auch ganz gut in der Zubereitungsart, die Ihr von den Brokkoli-Krachern hier im Blog schon kennt.


Bis bald.

1 Kommentar:

Grit Sandner hat gesagt…

So einfach und es sieht super lecker aus!
Das kommt garantiert zukünftig auf den Speiseplan.
Danke!! :)

Kommentar veröffentlichen

Seid nett, wenn Ihr kommentiert und überlegt, was ihr schreibt.
Ich bin ein Freund von freier Meinungsäusserung, behalte mir aber vor, ungefragte Werbung, unfreundliche Äusserungen und irrelevante Kommentare zu löschen. Da ich Euch nicht zwingen will, ein Google-Konto oder ein Blogspot-Konto zu besitzen werde ich alle Kommentare zulassen, um aber Spameinträge durch Bots zu vermeiden nur moderiert veröffentlichen...