Montag, 24. Juni 2013

KK-Turbo-Tipp: Turbo-Chef von Tupperware

Widerstand ist zwecklos, sie werden assimiliert.

Nach Jahrzehnten des erfolgreichen Tupperware-Ignorierens und Belächelns haben sie mich jetzt dann doch tatsächlich mal so richtig begeistert.

Ja - ich gebe es zu: DAS Produkt von Tupperware ist schlicht und einfach genial.




Vor allem ist es interessant für jene unter Euch KKlern, die es immer eilig haben und nach Möglichkeiten suchen, Zeit beim Kochen einzusparen.

Bestimmt kennen das "Dings" viele von Euch schon, aber wer nicht, der sollte es sich unbedingt anschauen.

Dieser kleine Strippen-Schnipsler, wie ich ihn getauft habe, erspart einem minutenlanges Würfeln und Hackeln von Gemüse, zwei, drei oder vier Mal an der Schnur gezogen, das wars.

Mein erster Test:
Ich habe als erstes Testobjekt gleich mal einen Kohlrabi reingepackt. 

"Hehe", dachte ich, "den packst Du nie, wenn dann vielleicht ein bisschen vorsichtige Petersilie, oder ein zartes Blättchen Basilikum - aber Kohlrabi, da ist rum..." - Pustekuchen. Das Ding hat aus meinem schönen Kohlrabimockel in 3 Zupf-Gängen Miniwürfels geschnitzt, ohne auch nur mit der Wimper zu quietschen. Tomaten, Zwiebeln, Nüsse, Paprika... Packt das Ding. Unglaublich.

Saubermachen:
Aber beim Saubermachen scheiterts doch wieder, wie immer bei solchen Maschinchen...?
Auch nicht. Alle Teile, die zu reinigen sind, können in die Spülmaschine. (Tipp: Das Messer nur mit heissem Wasser abwaschen, Spülmaschinen machen Messer stumpf - danke Bri für die Anmerkung).

Stabilität:
Nicht mal da kann man meckern, alles ist robust, schnell zusammen- und auseinandergebaut

Mobilität:
Da das kleine rote Schnitzel-Teufelchen ohne Strom auskommt, kann man es problemlos auf Arbeitsfläche, Küchentisch etc einsetzen, ohne durch das Ende des Kabels im Radius behindert zu werden.

Sicherheit:
Wenn man sich jetzt nicht ganz trottelig anstellt und mit dem Messerteil Fangen spielt, sehe ich keine Sicherheitsbedenken. Im Gegenteil, wenn ich da an die Fingerkuppen-Ab-Reiben denke, die es da so gibt... Viieeeel besser.







Kritikpunkt:
Gesucht und nicht gefunden. Das Ding ist genial. Punkt.

Fazit:
Wer es sich leisten kann, sollte zuschlagen.
Es gibt nur sehr wenige Dinge in einer KK-Küche, die sinnvoller und praktischer sind.


Bis später.

Kommentare:

Jasmin Schneider hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Jasmin Schneider hat gesagt…

Hallo,
guter Bericht!
Ich nutze das "Dings" schon einige Zeit und bin nach wie vor begeistert & habe bisher auch nichts Negatives daran gefunden.

LG

Anonym hat gesagt…

Ich nutze ihn auch, aber viel zu wenig. Danke für die Erinnerung! ;-)
JEMmy

Kommentar veröffentlichen

Seid nett, wenn Ihr kommentiert und überlegt, was ihr schreibt.
Ich bin ein Freund von freier Meinungsäusserung, behalte mir aber vor, ungefragte Werbung, unfreundliche Äusserungen und irrelevante Kommentare zu löschen. Da ich Euch nicht zwingen will, ein Google-Konto oder ein Blogspot-Konto zu besitzen werde ich alle Kommentare zulassen, um aber Spameinträge durch Bots zu vermeiden nur moderiert veröffentlichen...