Montag, 22. Oktober 2012

Rezept: Der Pause-Tag-Frühstücks-Cocktail

Wiederholt haben Teilnehmer berichtet, dass sie Schwierigkeiten mit "Nebenwirkungen" am Pausetag zu kämpfen haben. Nachdem wir uns mit den Ursachen auseinander gesetzt haben kam von Dr. Simone Koch ein Tipp auf, den ich gestern im wahrsten Sinne des Wortes am eigenen Leib getestet habe:

Der Pause-Tag-Frühstücks-Cocktail





Zutaten:
2 Eiweiss *)
2 Teelöffel Traubenkernöl
250 ml Wasser
1 EL geschrotete(wichtig!) Leinsamen
2 bis 3 EL Heidelbeeren, am Besten ungezuckert, meine waren TK-Ware
Die übrig gebliebenen Eigelb kann man gut im Rührei danach verwenden.
Zubereitung:
Alles in einen Standmixer geben und sehr gut durchmischen. Direkt servieren.

Wann?!
Dieser Cocktail sollte man am Morgen des Pausetages nach dem Wiegen, jedoch vor allen anderen Leckereien zu sich nehmen. Wie lange Pause danach kann ich nicht beurteilen, meine war in etwa so lang, wie ich gebraucht habe, alle guten Pausetagsleckereien vom Kühlschrank auf den Frühststückstisch zu stellen :)

Ich hatte gestern zum ersten Mal trotz Brötchen, Marmelade, Kartoffeln, Milch im Kaffee, Käse etc und selbst - wenn auch reduzierter als sonst - Süsskram mit Zucker gestern absolut keine negativen Wirkungen (ausser ein paar Blähungen) verspürt. Und freue mich, dass es heute bis mittags immer noch so ist.

Meine Empfehlung: Unbedingt auch machen * * * * * < 5 von 5 Sternen :)
Bei mir wird der jetzt regelmässig dazu gehören, er schmeckt gut, und hilft!

Wer will kann noch Zimt dazu nehmen. Den würde ich übrigens in Kombination mit den Mahlzeiten z.B. im Kaffee durchgehend auch empfehlen, er hilft ebenfalls gegen manche der Beschwerden.

* )Nachtrag: Noch eine wichtige Ergänzung aus unserer Facebook-Gruppe:
Ich habe reines Eiweiss verwendet, weil ich kein neutrales Eiweisspulver hier habe.
Ich bin von Chemie auch nicht so sehr überzeugt. Tatsächlich ist unverkochtes Eiweiss aber ein Risiko in Bezug auf Salmonellen. Wer sich dem Risiko nicht aussetzen will, der kann sich gerne neutrales Eiweisspulver kaufen und verwenden, davon dann ca 30 gr als Ersatz für die beiden Hühnereiweiss.

Wohl bekomm's!

Bis später...

Kommentare:

Nadja H. hat gesagt…

Danke für das Rezept und btw.: Tolles Bild!

Beatrice Amberg hat gesagt…

Hallo Steffen, bin grad zu diesem Artikel gestoßen und werde den Drink gerne mal testen, aber mich würde auch interessieren, warum es genau diese Zusammensetzung ist und was sie bewirkt. Kurzum ein paar Hintergrundinfos fände ich prima :-)) so zum besseren Verständnis.

Danke :-)
Beatrice

Gabi hat gesagt…

danke Steffen :D, geht dieses Rezept auch mit anderen Beerensorten und hat es immernoch dieselbe Wirkung ? (habe für morgen (AYCED) nur gerade gefr.HImbeeren da)

NicoDaVinci hat gesagt…

Ja, Himbeeren gehen ebenso. Versuche welche zu verwenden, die nicht extra Zucker zugesetzt haben.

Heike kraeuterlein hat gesagt…

muß es unbedingt Traubenkernöl sein? Das bekomme ich hier gar nicht, muß es mir jedes Jahr aus D mitbringen und habe es dadurch nie lange zur Verfügung

NICO hat gesagt…

Heike, Du kannst auch ein anderes hochwertiges Öl nehmen, auch wenn Traubenkernöl sicher die beste Alternative ist.

Kommentar veröffentlichen

Seid nett, wenn Ihr kommentiert und überlegt, was ihr schreibt.
Ich bin ein Freund von freier Meinungsäusserung, behalte mir aber vor, ungefragte Werbung, unfreundliche Äusserungen und irrelevante Kommentare zu löschen. Da ich Euch nicht zwingen will, ein Google-Konto oder ein Blogspot-Konto zu besitzen werde ich alle Kommentare zulassen, um aber Spameinträge durch Bots zu vermeiden nur moderiert veröffentlichen...